Taschentücher zur Jagd

Taschentücher Jagd

Ich muss zugeben, dass das Thema Jagd mit seit früher Kindheit beschäftigt. Von einem abendlichen Spaziergang mit den Eltern in der Teverener Heide zurückkehrend, sind wir mitten in das „Strecke legen“ der lokalen Jagdgemeinschaft gelaufen. Es war keine reine Fuchsjagd, sondern vermutlich eine Drückjagd – soweit ich das aus der kindlichen Erinnerung beurteilen kann. Die Strecke jedenfalls bot neben Füchsen alles, was „so üblich war“ – Schwarzwild, Fasane, Hasen. Die Jagdbläser taten ihr übriges darin, mich kleinen Jungen zu beeindrucken.

Ich mich deshalb sehr, dass wir jüngst ein paar Taschentücher in unser Sortiment aufgenommen haben, die auch – und sicher nicht nur – Jägern zusagen könnten. Die Tücher riefen jedenfalls meine Kindheitserinnerungen sofort wieder wach. Es handelt sich um handrollierte Lehner Taschentücher aus feinster Baumwolle mit blauen oder oliv-farbenen Hirschen. Dieses klassische Motiv wird von Lehner in besonders schönen Farben in Szene gesetzt.

Warum ein Taschentuch zur Jagd mitnehmen?

  • die Nase kann bei dem aktuellen Wetter immer mal laufen (auf dem Hochsitz empfiehlt sich jedoch zu tupfen und nicht laut zu schnäuzen 😉 )
  • die Hände macht man sich auch immer mal schmutzig
  • der Klassiker: eine Dame der Jagdgesellschaft ist während der Jagd auf ein Taschentuch angewiesen – wer will da nicht behilflich sein?

Wenn Sie also demnächst wieder zur kürzlich begonnen Bockjagd aufbrechen, dann doch bitte mit einem wunderbaren Stofftaschentuch in der Tasche. Und wenn Sie bisher nicht viel mit Jagd am Hut hatten, dann empfehle ich Ihnen den Podcast „Jagdfunk“ von Jochen Schumacher (in der aktuellen Folge dreht sich alles um das Muffelwild) – hier finden Sie einen wunderbaren Einstieg ins Thema und viele hochinteressante Einblicke.

Links:

Andreas Gerads

Ich bin Inhaber von Stofftaschentücher.de und meine Leidenschaft gilt guten Stoffen und handwerklicher Verarbeitung. Wenn Sie Fragen an mich haben, erreichen Sie mich gerne per Email oder Telefon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.